Deutsch  |  English

Lichtgefüge
Das Licht im Zeitalter von Rembrandt und Vermeer

     

Sonderausstellung vom 18. November 2011 bis zum 4. März 2012

In der Malerei des 17. Jahrhunderts entwickelte sich das Licht zu einem wichtigen Aspekt der künstlerischen Aufmerksamkeit. In keiner Epoche zuvor zeigte sich eine solch enorme Vielfalt an Darstellungen, die das Licht thematisierten und dieses gleichsam zur Sprache der Malerei erhoben.

In Kooperation mit der Berliner Forschungsgruppe „Historische Lichtgefüge“ untersucht die Ausstellung erstmals die unterschiedlichen Aspekte der Lichtmalerei des 17. Jahrhunderts anhand von Gemälden, Graphiken und optischen Geräten, auch mit Blick auf die zeitgenössischen naturwissenschaftlichen Traktate.

Den Ausgangspunkt bildet die Kunst des 15. und 16. Jahrhunderts und die fundamentalen Neuerungen durch Caravaggio. Nördlich der Alpen wurden diese unter anderem von Utrechter Künstlern wie Gerard van Honthorst aufgegriffen und weiterentwickelt.
In darauffolgenden Bereichen widmet sich die Ausstellung verschiedenen Gattungen, die die Vielfalt und Bandbreite der niederländischen Lichtmalerei vor Augen führen. Von Tag- und Nachtlandschaften, Interieurdarstellungen und der Bildnismalerei führt der Weg über Rubens zu Rembrandt und Vermeer, die in der Behandlung des Lichts zu ganz eigenständigen Lösungen finden. Mit diesen Künstlern wird ein Höhepunkt der holländischen Helldunkelmalerei erreicht, die vor dem Hintergrund zeitgenössischer Wissenschaftstheorien genauer betrachtet werden wird.
Dabei sollen die Parallelen zwischen Rembrandts oder Vermeers Lichtbehandlung und Descartes’ Ausführungen zum Licht nachgezeichnet werden. Die malerischen Techniken der minutiösen Abschattungen und scharfen Kontrastsetzungen erscheinen aus dem Blickwinkel der barocken Naturphilosophie neu, die sich über die Fortpflanzung des Lichts genauso Gedanken macht wie über die Entstehung der Farben.
Künstlerische Arbeiten der Gegenwart ergänzen die Ausstellung und schärfen mit ihren modernen Positionen den Blick auf die Phänomene der Kunst im 17. Jahrhundert. Sie führen dabei den Einfluss der barocken Lichtkultur bis in die Gegenwart eindrucksvoll vor Augen.



Ausstellungskatalog:

Lichtgefüge – Das Licht im Zeitalter von Rembrandt und Vermeer. Ausstellungskatalog hrsg. von der Museumslandschaft Hessen Kassel und der Forschungsgruppe Historische Lichtgefüge, 24 x 30 cm, 200 Seiten, 90 Abb. farbig, 4 Abb. s/w .

......

Lichtgefüge - Das Licht im Zeitalter von Rembrandt und Vermeer

Sonderausstellung vom 18. November 2011 bis zum 4. März 2012

Museum Schloss Wilhelmshöhe, Sonderausstellungsraum
Öffnungszeiten: Di - So und feiertags 10 - 17 Uhr, Do 10 - 20 Uhr, Mo geschlossen

......

     

......

Die Ausstellung wird großzügig gefördert durch:

             



© 2013 Museumslandschaft Hessen Kassel (www.museum-kassel.de)
Die Museumslandschaft Hessen Kassel ist eine Einrichtung des Landes Hessen

Diese Seite ausdrucken | Webmaster | Impressum















.