m20857_Slideshow.jpg

Jonathan Lasker, LOVE AS OBJECT, MHK, Neue Galerie, Städtischer Kunstbesitz, Foto: MHK, Arno Hensmanns

von der gegenständlichen zur abstrakten kunst (sek I und II)

Bei dem Museumsgespräch konfrontieren wir die Schüler/innen vor einem Gemälde der informellen oder monochromen Malerei mit der Frage: Soll das Kunst sein? Und zeigen ihnen bei diesem Rundgang, wie sich die moderne Kunst schrittweise vom Gegenstand löste. Neben exemplarischen Beispielen aus der Malerei werden sich auch andere künstlerische Mittel wie Plastik, Collage oder Fotografie angeschaut. Durch Spiel und Aktion wird sich der Frage genährt: Wie kann ich ein Kunstwerk verstehen?

Bei der anschließenden kreativen Aktion experimentieren die Jugendlichen mit Farben, Formen und Rhythmus und entwickeln eine eigene abstrakte Kompositionsidee.