ma13956_Slideshow.jpgma13965_Slideshow.jpg

restaurierung

Die Sammlungen der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) werden von elf Restauratorinnen und Restauratoren in insgesamt neun modern ausgestatteten Atelierräumen betreut. Die Zuständigkeiten richten sich im Wesentlichen nach Spezialgebieten und den Materialien, aus denen die Sammlungsgegenstände bestehen. Die präventive Konservierung, die Bewahrung und Pflege von Sammlungsgut, stellt die Hauptaufgabe der Restauratoren dar. So handelt es sich dabei sowohl um Objekte, die in historischen Gebäuden vorrangig als Ausstattungsgegenstände fungieren, darunter zählen auch die Außenskulpturen in den historischen Parks, als auch um Sammlungsgut, welches in Museumsgebäuden unter musealen Bedingungen in unterschiedlichsten Themenbereichen präsentiert wird.

Ziel einer konservatorischen Bearbeitung ist es, das Objekt so vollständig wie möglich in seiner Originalität zu erhalten, vor weiterem Zerfall zu schützen und durch die Schaffung optimaler Umgebungsbedingungen den Alterungsprozess der Materialien zu verlangsamen. Wichtiger Bestandteil der Erlebbarkeit von Originalität bilden dabei auch Gebrauchs- und Alterungsspuren. Häufig liefern diese »Zeichen der Zeit« interessante Informationen über die Nutzungsweise der Objekte sowie auch über frühere Besitzer, die grundsätzlich erhalten werden sollen.

Die Restaurierungswerkstätten der MHK bieten eine Vielzahl von hochmodernen Geräten und Arbeitsmitteln (Auf- und Durchlichtmikroskope, Infarot- und Röntgenanlage), die es erlauben, selbst im Makrobereich komplizierteste kunsttechnologische Untersuchungen durchzuführen und detaillierte Aussagen zur Materialbeschaffenheit, Alter und Herkunft der Objekte zu treffen, die vor allem für die konservatorische und auch restauratorische Arbeit von wichtiger Bedeutung sind.

Die MHK vergibt in den verschiedenen Fachbereichen der Restaurierungswerkstätten Praktika, die auf das Hochschulstudium der Restaurierung (Bachelor/Master) vorbereiten oder auch studienbegleitend absolviert werden können. In diesem Zusammenhang arbeitet die MHK mit unterschiedlichen Hochschulen im In- und Ausland eng zusammen.

Neben den festangestellten Restauratorinnen und Restauratoren der MHK werden im Bedarfsfall bei größeren Restaurierungsprojekten freiberuflich tätige Restauratoren mit einbezogen.

Mehr zu der Vergabe von Praktika und dem Engagement für den Beruf des Restaurators der MHK finden Sie auf der Seite des Verbandes der Restauratoren (VDR) unter: www.restauratoren.de